IGS-Logo

(04141) 79 75 00

sekretariat@gesamtschule-stade.de

Am Hohen Felde 40

21682, Stade

Mo. 07:00 - 15:00
Di.-Do. 07:00 - 15:30
Fr. 07:00 - 13:30

SV-Fortbildung an der IGS Buxtehude

Am 19.02.2020 sind die drei SV-Mit­glie­der Lau­ra Heid­rich (Jahr­gang 9), Ti­mon Klu­ge (Jahr­gang 11) und Do­mi­nik Rein­bo­th (Jahr­gang 12) für ein SV-Se­mi­nar mit dem Schwer­punkt Ar­gu­men­ta­ti­ons­trai­ning an die IGS Bux­te­hu­de ge­fah­ren. Das Se­mi­nar, ge­lei­tet von Tho­mas Na­tho, er­streck­te sich über ins­ge­samt sechs Stun­den.

Zu Be­ginn mach­ten wir ein Warm-Up, um die Schü­ler­ver­tre­te­rIn­nen der an­de­ren Schu­len ken­nen­zu­ler­nen. Um in das The­ma ein­zu­stei­gen ha­ben wir mit ei­ner klei­nen Übung an­ge­fan­gen, wel­che ver­deut­li­chen soll­te, wie wich­tig das auf­merk­sa­me Zu­hö­ren ist. Dazu ha­ben wir uns in zwei Grup­pen ge­gen­über­ge­setzt, wo­bei je­weils zwei Per­so­nen eine Kon­ver­sa­ti­on ge­führt ha­ben. Wäh­rend die eine Per­son nichts­ah­nend ein The­ma er­klärt hat, soll­te die an­de­re Per­son al­les ver­su­chen, um das Des­in­ter­es­se zu ver­deut­li­chen. Dazu konn­ten Mi­mik, Ges­tik und auch Hilfs­mit­tel wie Han­dys ge­nutzt wer­den. Das Re­sul­tat zeig­te, wie wich­tig das auf­merk­sa­me Zu­hö­ren ist. Rhe­to­rik, die zum Ar­gu­men­tie­ren es­sen­ti­ell ist, wur­de uns dann zu­nächst theo­re­tisch er­klärt.

Un­se­re nächs­te Auf­ga­be war eine mei­nungs­be­zo­ge­ne Ar­gu­men­ta­ti­on, bei wel­cher wir ver­schie­de­ne Fra­gen, wie zum Bei­spiel „Ist das Tra­gen von Jog­ging­ho­sen an Schu­len le­gi­tim?“ dis­ku­tie­ren soll­ten. An­schlie­ßend hat­ten wir eine Früh­stücks­pau­se und da­nach ging es mit dem „NASA-Spiel“ wei­ter, bei dem erst al­lei­ne, da­nach zu zweit und im An­schluss in ei­ner Grup­pe eine Rang­fol­ge für Ge­gen­stän­de der NASA be­stimmt wer­den soll­ten. Es folg­te eine Be­wer­tung der Grup­pen­ar­beit.

Nach der Mit­tags­pau­se in der Men­sa der IGS Bux­te­hu­de ha­ben wir uns dann auf ein Rol­len­spiel vor­be­rei­tet (Kopf­no­ten auf dem Zeug­nis). In ei­nem fik­ti­ven Schul­vor­stand wur­de dann in den fol­gen­den 45 Mi­nu­ten eine Dis­kus­si­on zu dem The­ma si­mu­liert, an de­ren Ende bei­de Sei­ten zu­frie­den wa­ren. Auch die­ses Rol­len­spiel wur­de im An­schluss be­spro­chen und aus­ge­wer­tet. Da Se­mi­nar en­de­te mit dem Er­hal­ten ei­ner Teil­nah­me­be­stä­ti­gung.

Das Se­mi­nar zum The­ma „Ar­gu­men­ta­ti­ons­trai­ning“ war sehr auf­schluss­reich und in­ter­es­sant. Wir ha­ben als Schü­ler das Ge­fühl be­kom­men, dass wir auch in ei­ner ver­meint­li­chen Un­ter­zahl im Schul­vor­stand et­was er­rei­chen kön­nen. Auch für Spei­sen und Ge­trän­ke war die gan­ze Zeit ge­sorgt. Das Wohl­füh­len der Teil­neh­mer war dem Se­mi­nar­lei­ter, Herrn Na­tho, glei­cher­ma­ßen wich­tig, wie die Ge­stal­tung des The­mas. Von al­len Schü­lern, die am Se­mi­nar teil­ge­nom­men ha­ben, kam ein po­si­ti­ves Feed­back.

(Do­mi­nik Rein­bo­th)

Kommentarfunktion geschlossen